Neues ARM Cortex M4 eNetMini-Modul mit direkten Lötkontakten

von Guido Wöhler (Kommentare: 0)

Embedded Modul eNetMini

Embedded Modul eNetMini.1806.STD
Embedded Modul eNetMini.1806.STD

Die breit aufgestellte ARM basierte eNetMini Familie der MKC Michels & Kleberhoff Computer GmbH bekommt weiteren Zuwachs.

Dieses neue Modul wurde so realisiert, das die Steckverbinder der bisherigen Module nicht mehr benötigt werden. Stattdessen verfügt das neue Modul über Kontaktpunkte zum direkten Auflöten auf die Trägerkarte im Reflow-Verfahren. Somit müssen diese Module nicht mehr als herkömmliches THT-Bauteil von Hand oder in einer Lötwelle verarbeitet werden, sondern können im besten Fall von einem SMD-Bestückungsautomaten automatisch bestückt werden.

Von den technischen Daten entspricht das neue Modul dem eNetMini.1601. Durch den Wegfall der Steckberbinder konnte jedoch die Anzahl der Anschlüsse zur Trägerkarte um 18 erhöht werden. Somit stehen auf der Trägerkarte jetzt 42 Anschlüsse für Ihre Anwendung zur Verfügung.

Es bringt die vollständige Hardware für die Netzwerkanbindung bis zur RJ45 Buchse 'on-board' mit. In der POE-Variante ist eine Spannungsversorgung der Trägerkarte und des Moduls über das Netzwerk möglich. In der preiswerteren STD-Variante erfolgt die Spannungsversorgung von der Trägerkarte.

Das Modul wurde von MKC in Wuppertal entwickelt und wird auch an diesem Standort gefertigt. Aus diesem Grund ist für die erfolgreiche Entwicklung kundenspezifischer Systeme ein kompetenter und schneller Support in Deutschland verfügbar. Modifikationen der Hard- und Software können wir bereits bei kleinen Mengen kostengünstig anbieten. Testen Sie uns!

Zurück

Einen Kommentar schreiben